Dietmar Gahsche - der Fachgitarrist für Rock und Blues

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dies ist die Homepage des freundlichen Klampfenbruders aus dem Ruhrgebiet Dietmar - The Wall Of Sound - Gahsche. Live-Musik mache ich nun schon über 40 Jahre, Zeit ein Resümee zu ziehen. Worauf kommt es beim Musikmachen eigentlich an? Letztendlich zählt nur der Erfolg auf der Bühne. Und da gibt es viele Wege, dieses Ziel zu erreichen. Einige versuchen es durch das üben von Scalen, wie zum Beispiel dorisch oder mixolydisch, andere versuchen es mit Drogen. Doch ich bin ein Typ der die Herausforderung sucht und nie den leichtesten Weg wählt, mit Drogen kann ja schließlich jeder ein Rockstar werden. Also Leute: Üben, üben, üben und: Keep on rockin' - und werft nicht gleich die Klampfe ins Korn wenn mal die Fingerchen bluten!

Mein Motto lautet: Das Leben bietet so viele Möglichkeiten etwas falsch zu machen - es wäre doch schade sie nicht zu nutzen ...

So ähnlich musste auch Charles D. Baeuchamp gedacht haben, als er 1932 den elektromagnetischen Tonabnehmer zum Patent anmeldete. Damit nahm das Unheil seinen Lauf und Millionen von Gitarristen bekamen die Möglichkeit ihre Umwelt und insbesondere ihre Musikerkollegen mit brachialen Lautstärken zu quälen. Auch ich war da nie zimperlich und folgte stets meinem Motto: 'Wenn es zu laut ist - bist du zu alt!'. Einen tiefen Einschnitt erlitt meine musikalische Karriere, als ich auf Grund orthopädischer Einschränkungen nicht mehr in der Lage war, meine geliebten Fender Twinreverb-Amps zu transportieren. Da mussten schnell leichtere Modelle her, wie zum Beispiel der Deluxe-

Reverb und der Supersonic, natürlich auch von Fender. Aber es geht ja auch noch leichter! Für leise Proben oder Tischmusik mit Cajon habe ich kleine 5-Watt Röhrenamps, wie zum Beispiel den Bugera v5.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü